Alles zum Thema Schnecken

Schnecken und Ihre Zucht

Jeder kennt Sie, die Weinbergschnecke. Jeder Liebhaber dieser Tiere kennt die Vielfalt an Rezepten. Doch wie Schnecken bzw. Weinbergschnecken gezüchtet oder zubereitet werden ist den wenigsten bekannt. Hier möchten wir Ihnen einen kleinen Einblick verschaffen.

Hier möchten wir Ihnen einen kleinen Einblick verschaffen. Schnecken werden gezüchtet, doch die berühmte Weinbergschnecke wird meist im Wald gesammelt. Denn die künstliche Zucht dieser speziellen Schneckenart gilt als extrem schwierig, da diese Tiere sehr sensibel sind. Das Futter für die gezüchteten Schnecken ist meist kein echtes Grünfutter, sondern ein ganz spezielles Futter aus Mehl und Vitaminen. Die Schneckenzucht ist hier in Deutschland noch nicht so verbreitet. Die Zucht der teuren Tiere wird schon immer bevorzugt in Frankreich betrieben.

Selbst in Frankreich werden teilweise ganze Weinkeller für die Aufzucht genutzt, denn dort herrscht ein extrem gutes Klima um die erste Phase der Zucht zu beginnen. Doch zuerst müssen paarungsfähige Schnecken zusammen geführt werden. Achten muss man aber darauf, dass es immer die gleiche Art ist. Die Paarung sollte auf einem guten Boden durchgeführt werden, denn die Eier werden in einer gewissen Tiefe vergraben.

Was ambitionierte Schneckenzüchter in Deutschland in jedem Fall beachten sollten ist eine vernünftige Haftpflicht Absicherung. Ob man es glaubt oder nicht, Schneckenzucht kann bei entsprechender Größe als Betrieb angesehen werden und sollte auch entsprechend versichert werden. Jetzt kann man sich nicht direkt vorstellen, dass Schnecken jemandem schaden könnten, jedoch kann Besuchern des Betriebes etwas zustoßen - dafür benötigt man eine Haftpflichtversicherung, um nicht persönlich für Schäden haften zu müssen. Je nachdem, ob Sie Ihre Schnecken verkaufen wollen, ist eventuell auch eine Produkthaftpflicht nötig. Diese ist dafür gedacht, falls jemand zum Beispiel beim degustieren der verkauften Schnecken eine Vergiftung oder ähnliches erleidet. Weiteres (allgemeines) zur Haftpflichtversicherung.